Home

cheap rolex watches replica watches replica breitling replica cheap breitling replica sidcount watches.

Wurzelbehandlung

Der ein oder andere hat mit Sicherheit schon einmal von einer sogenannten Wurzelbehandlung gehört. Der Fachbegriff für diese Behandlung ist Endodontie. Noch vor nicht allzu langer Zeit gehörte die Wurzelbehandlung für so manchen zu einer der gefürchtetsten Behandlungen beim Zahnarzt. Heutzutage sieht das dank moderner zahnmedizinischer Forschung ganz anders aus. Auch froben11 ist auf dem neusten Stand der Zahnmedizin und deshalb Ihr professioneller Ansprechpartner, wenn es um eine Wurzelbehandlung Berlin geht. Endodontie – Wurzelbehandlung Berlin

Wurzelbehandlung Berlin

Auch im Berliner Umland bekannt: die Wurzelbehandlung Berlin. Doch wozu überhaupt eine Wurzelbehandlung? Im Folgenden werden wir Ihnen kurz erklären, was eine Wurzelbehandlung eigentlich genau ist, bzw. wann eine Wurzelbehandlung notwendig ist. Wie der Name bereits verrät, ist eine Endodontie eine Behandlungsform, bei der erkrankte oder abgestorbene Zahnwurzelkanäle behandelt werden. So kann sich der Zahnnerv – die sogenannte Pulpa beispielsweise durch eine sehr tiefliegende Kariesinfektion entzünden. Das ist nicht nur sehr schmerzhaft, sondern erfordert darüber hinaus schnelles Handeln. Ist der Zahnnerv bereits abgestorben, ist eine Wurzelbehandlung umso wichtiger, um weiteren Schädigungen vorzubeugen. Aber nicht nur kariöse Infekte der Zähne können eine Entzündung der Zahnwurzelkanäle verursachen. So können beispielsweise auch kleinste Risse und Defekte, die mit bloßem Auge nicht wahrgenommen werden können, zu einer gesundheitlichen Beeinträchtigung des Zahnnervs kommen. Der Grund ist einfach: Durch die geschädigte Zahnoberfläche können Bakterien, die natürlicherweise im menschlichen Speichel vorhanden sind, in den Zahn eindringen und tiefer liegende Geschichten angreifen.
Nun gibt es nicht wenige Patienten die fragen, warum eine Wurzelbehandlung im Falle eines toten Zahnes durchgeführt werden sollte, wenn keine akuten Beschwerden vorliegen. Ein toter Zahn ist, wie der Name sagt, tot. Das bedeutet zunächst einmal, dass man nicht sofort merkt, wenn etwas nicht in Ordnung ist, sich beispielsweise ein Entzündungsherd bildet. Zudem werden tote Zähne mit anderen Erkrankungen in Zusammenhang gebracht. Wie dieser Zusammenhang aussieht ist Gegenstand der Forschung. Fakt ist jedoch, das ein toter Zahn ein potenzieller Entzündungsträger ist. So gesehen empfehlen wir unseren Patienten hier eine Wurzelbehandlung. Berlin und das Praxisteam von froben11 erwarten Sie!

replica uhren rolexreplica uhrenreplica uhren